Künstlermonographien

Franz von Defregger

No. 04/2020 2021 jährt sich der Tod des Malers Franz von Defregger (1835–1921) zum 100. Male. Als Hauptvertreter der Münchner Schule war er in » Weiterlesen

Gerald Clarke

No. 04/2020 Der Legende nach ist „Falling Rock“ der Name des letzten Indianers, der sich nie dem Weißen Mann ergeben hat. Es kommt nicht von » Weiterlesen

Mary Warburg

No. 04/2020 Die Bedeutung der Hamburger Künstlerin Mary Warburg (1866–1934), geborene Hertz, ist lange Zeit verkannt geblieben. Allenfalls als » Weiterlesen

Giorgio de Chirico

No. 04/2020 Kunstgeschichte wird aus der Perspektive einer sich ständig wandelnden Gegenwart fortlaufend neu geschrieben. Das gilt auch für die » Weiterlesen

Fadenspiele

No. 04/2020 Wer jemals beim Entstehen eines gewebten Kunstwerkes zugesehen hat, wird das faszinierende Zusammenspiel von künstlerischem Esprit und » Weiterlesen

Why? Why not?

No. 04/2020 Im schwarzen Sack auf weißem Stuhl, kopfüber im Eimer oder dem eigenen Hund Chopin vorspielend – die Arbeiten der finnischen Foto- » Weiterlesen

Raffael

No. 04/2020 Raffael, der bedeutendste Maler der Hochrenaissance und laut Vasari ein „sterblicher Gott“, stellte mit zahlreichen Madonnenbildern » Weiterlesen

The Dirty Old Man

No. 03/2020 „Fuck you you fucking fuck!“ Mit diesen harschen Worten empfing Charles Bukowski 1986 den damaligen Art-Direktor des FAZ-Magazins, » Weiterlesen
1 2 3 6