Fotografie

„Die Photographie ist eine wunderbare Entdeckung, eine Wissenschaft, welche die größten Geister angezogen, eine Kunst, welche die klügsten Denker angeregt – und doch von jedem Dummkopf betrieben werden kann“ (Nadar, 1856).

 

Auch das Fresko Magazin widmet sich in seinen Artikeln immer wieder dem Thema Fotografie. Wir stellen moderne Künstler wie Tom Jacobi vor, der archaische Landschaften , die über Jahrtausende von der Natur geschaffen wurden, in schwarz-weiß ablichtet. Wir betrachten aber auch poetisch anmutende Fotobände, z.B. über Monets Garten in Giverny und geben einen Einblick in den Zauber dieses Ortes.

Welterbe Indien

No. 03/2021 Kaum ein Land der Welt ist historisch und kulturell, horizontal und vertikal so schwer zu erfassen wie der Vielvölkerstaat Indien mit » Weiterlesen

Tammam Azzam

No. 02/2021 Zu den ikonischen Darstellungen der Brutalität von Krieg und Zerstörung gehören in der bildenden Kunst zweifellos Goyas Die » Weiterlesen

Königsweg

No. 01/2021 „Meine Arbeiten sind ein Plädoyer, sich die Natur ,nicht untertan‘ zu machen, sondern mit ihr als ein Teil von ihr zu leben!“, » Weiterlesen

Sartorius

No. 01/2021 Mariela Sartorius ist ein Multitalent. Die Münchnerin ist seit Jahrzehnten erfolgreich als Journalistin für die FAZ, SZ, Zeit und Vogue » Weiterlesen

Paulo Nazareth

No. 01/2021 „Es ist, als wäre ich ein ewiger Zuwanderer – ein Migrant, der niemals ankommt. So wie jene, die aus ihren Heimatländern entführt » Weiterlesen

Radikal vielseitig

No. 01/2021 Sophie Taeuber-Arp (1889–1943) war Dada-Künstlerin, Tänzerin, Gestalterin, Architektin, Malerin, Bildhauerin, Verlegerin und » Weiterlesen
1 2 3 4 13