Fotografie

„Die Photographie ist eine wunderbare Entdeckung, eine Wissenschaft, welche die größten Geister angezogen, eine Kunst, welche die klügsten Denker angeregt – und doch von jedem Dummkopf betrieben werden kann“ (Nadar, 1856).

 

Auch das Fresko Magazin widmet sich in seinen Artikeln immer wieder dem Thema Fotografie. Wir stellen moderne Künstler wie Tom Jacobi vor, der archaische Landschaften , die über Jahrtausende von der Natur geschaffen wurden, in schwarz-weiß ablichtet. Wir betrachten aber auch poetisch anmutende Fotobände, z.B. über Monets Garten in Giverny und geben einen Einblick in den Zauber dieses Ortes.

Queeres Leben

No. 04/2022 In einer mulitmedialen Ausstellung widmet sich das NS-Dokumentationszentrum in München der Geschichte von LGBTIQ* im Deutschland der » Weiterlesen

Kabuls Garten

No. 04/2022 Gärten sind in Kabul traditionell Ausdruck und Sinnbild von Kreativität, Heilkraft und Schönheit – das führt die Ausstellung im » Weiterlesen

Magie Bergkristall

No. 04/2022 Der Bergkristall ist ein magisches Material, dem sich das Schnütgen Museum in Köln noch bis 19. März 2023 eingehend widmet. Schon » Weiterlesen

Olmsteds Naturerbe

No. 03/2022 Rot-Ulmen, Scheinakazien, Ahornblättrige Platanen, Japanische Schnurbäume, Amerikanische Weiß-Eichen, Schwarznüsse – die Bäume, » Weiterlesen

JR. Chronicles

No. 03/2022 Der französische Street-Art-Künstler JR (*1983) erregt mit seinen riesigen Fotoinstallationen, die er auf Containerschiffe, » Weiterlesen

Deutschland um 1980

No. 02/2022 Ein „fernes Land“ lässt sich verschieden deuten: Entweder geht es darum, eine geografische Dimension zu benennen oder aber einen » Weiterlesen

Abe Frajndlich

No. 02/2022 „Lives, I’ve lived“ – Leben, die ich gelebt habe, nach diesem Motto gestaltete der US-Fotograf Abe Frajndlich (*1946) seinen » Weiterlesen
1 2 3 15